top of page
image (2).png

Treffen am 15.04.2021, 16:30 Uhr

mit

Frau Stephanie Deutges

Stadt Wolfsburg - Geschäftsbereich Schule - Schulberatung

Porschestr. 74 38440 Wolfsburg

Tel: 05361-281129

stephanie.deutges@stadt.wolfsburg.de

image (3).png
image (4).png

Unsere Fragen

 

Gibt es in jedem Kindergarten eine Vorschule?

Das gab es mal früher, es gibt nicht mehr. Heute, in der Regel, wenn die Kinder im letzten Jahr im Kindergarten sind, das Jahr bevor sie in die Schule kommen, gibt es Gruppen, die sich meistens einmal in der Woche treffen. Da werden Kinder aus allen Gruppen zusammengenommen und auf die Schule vorbereitet. Die sind Vorschulgruppen.

Es gibt auch die Möglichkeit für die Kinder, die noch Schwierigkeiten mit der Sprache haben, einmal in der Woche zur Grundschule zu gehen und dort Sprachförderung zu bekommen.

 

Was ist Flexi/Kann/Muss-Kind?

Muss-Kinder: sind Kinder, die ab 2.Oktober des Vorjahres bis 1. Juli des laufenden Jahres den 6. Geburtstag haben. Diese sind schulpflichtig.

 

 Die Anmeldung soll 1 Jahr vor dem 6. Geburtstag bis zum Stichtag 1. Mai folgen.

 

Flexi-Kinder: Seit 2-3 Jahren gibt es die Möglichkeit, dass die Eltern, deren Kinder das sechste Lebensjahr in der Zeit vom 1. Juli bis zum 30. September vollenden, ohne groß zu erklären, sich entscheiden können, „mein Kind ist nicht so weit, das soll ein Jahr später in die Schule gehen“

 

Hinweise von Aquarela Frauengruppe: Dabei sollen die Eltern sich bis zum Stichtag 1. Mai eines jeden Schuljahres entschieden haben, ob die Einschulung des Kindes um ein Jahr hinausgeschoben werden soll. In diesem Fall reicht eine schriftliche Erklärung gegenüber der Schule aus.

 

Kann-Kinder: Kinder, die wirklich schon von ihrer Entwicklung sehr weit sind, haben aber ab dem 2.Okt Geburtstag, können von Eltern für die Schule angemeldet werden. Die Entscheidung wird aber von der Schulleitung getroffen.

 

 

Was passiert mit den Kindern, die in die Schule müssen, aber noch nicht soweit sind? Welche Möglichkeiten gibt es?

Für die Kinder, die Schulpflicht sind, aber aufgrund ihres individuellen Entwicklungsstandes (Sozial u/o Lernen) noch einer besonderen Förderung bedürfen, gibt die Schulkindergarten, die nicht am Kindergarten angegliedert sind, sondern an den Grundschulen. Das ist für Kinder, die schulpflichtig sind.

Diese Kinder haben die Möglichkeit, entweder für ein Jahr den Schulkindergarten zu besuchen oder ein Jahr längen in den Kindergarten zu gehen.

In Wolfsburg gibt es 5 Schulkindergarten: GS Regenbogenschule, GS Fallersleben, GS Hasenwinkel-Neindorf, GS Friedrich-von-Schiller-Schule und GS Alt-Wolfsburg.

 

Man bekommt einen Brief für die Anmeldung mit den Infos hinsichtlich Einschulungsuntersuchung, Anmeldungszeitraum, etc.

Wie ist der Ablauf, wenn die Einreise (Newcomers) nach den Terminen stattfindet (Einschulungsuntersuchung)?

Wenn man den Wohnsitz anmeldet, wird erfasst, dass ein schulpflichtiges Kind dabei ist.

Aber besser ist es, wenn man sich vorher entweder beim Geschäftsbereich Schule oder beim Gesundheitsamt meldet, um einen Einschulungsuntersuchung Termin nachzuholen.

 

Bekommen Kann-Kinder auch einen Brief zur Einschulung?

Nein. Muss und Flexi-Kinder bekommen den Brief.

Kann-Kinder nicht, weil sie erste für das folgende Jahr vorgesehen sind. Wenn die Eltern der Meinung sind, dass das Kind schon früher in die Schule gehen soll, dann müssen die Eltern sich drum kümmern. Sie müssen an der Schule, wo sie das Kind anmelden möchten melden und es mit der Schulleitung diskutieren.

 

Die Stadt Wolfsburg, dürfen die Eltern entscheiden wo das Kind eingeschult wird.

Die Plätze in der Grundschulen werden in der Regel von Bezirk Kinder belegt.

Einige Schulen haben ein 2. Oder 3. „Standort“, die Verwaltung läuft aber hauptsächlich in der Hauptstelle.

Zum Beispiel die Grundschule Ehmen/Mörse (Zentralverwaltung liegt im Ehmen).

 

Große Nachfrage in eine Schule: Losverfahren? Was bedeutet das? Gibt es Regeln für das „Losverfahren”? Kann das mit einer Lotterie verglichen werden?

Wenn eine Grundschule mehr Anmeldungen als Plätze bekommt, werden die Kinder aus der Stadt Wolfsburg priorisiert und dann werden die restlichen Plätze vergeben. Die Schulen machen ihre eigen Losverfahren.

Im Gymnasium werden Geschwisterkinder mitberücksichtigt.

 

Gibt es (Transparenz) Kriterien für einen Platz an einer Schule für die Kinder die nicht in Wolfsburg wohnen?

Für Kinder eines anderen Wohnkreis muss eine Sondergenehmigung  geben, mit eine Begründung.

Ein Beispiel ist, wenn das Kind umzieht und nur noch ein Jahr für Schulende fehlt. In solche Fälle, solange die Plätze vorhanden sind, darf das Kind mit der Sondergenehmigung diese Schule weiter besuchen.

 

Sprachförderung/prüfen: wie funktioniert es? Jede Schule hat seine eigene oder gibt es eine einheitliche Vorgehensweise?

Dieses Konzept von Sprachförderung im Grundschulbereich gab es früher, es gibt nicht mehr.

Es wurde festgestellt, dass die kleinen Kinder sehr schnell die Sprache lernen und der Inhalt verfolgen können.

Ab der 5. Klasse gibt in 2 Schulen eine Sprachforderungsgruppe (in Wolfsburg und in Fallersleben). Das sind die „Sprachlernklassen“

 

Werden Kinder, die noch kein Deutsch sprechen auch benotet? Welche Fächer? Wie lange?

 Die Kinder die die Sprache noch nicht beherrschen, werden nur benotet in z.B. Sport oder Fächer wo die Sprache nicht relevant ist. 1-2 Jahre werden die Kinder nicht benotet, wenn sie kein Deutsch sprechen, danach schon.

 

Quereinstieger Schüler*erin, wie können Eltern wissen wo es noch mögliche Plätze gibt? Internet, Stadt?

Da können sie sich an die Schulberatung wenden und fragen in welcher Schule ist dem Jahrgang noch ein Platz frei. Die Schulberatung hat einen Überblick an welchen Schulen noch Plätze freie gibt. Oder darf sich jeder einen Platz selbst aussuchen.

 

Müssen Kinder, die kein Deutsch sprechen, automatisch auf die Realschule gehen? Oder dürfen die Eltern sich entscheiden?

Nein, automatisch auf jeden Fall nicht. Das müssen die Eltern sich entscheiden. Da müsste man sich überlegen, wenn die Kinder wirklich so fit sind und die Schwierigkeiten wirklich nur an der Sprache hängt, gut ist immer, wenn man sich den Rat aus der Schule holt und dass man nicht unbedingt das Gymnasium wählt. Man könnte z.B. eine Gesamtschule wählen. Da hat man noch ein bisschen mehr Zeit zu lernen, es ist vielleicht nicht so schwierig und da kann man auch das Abitur später machen. Das wäre in diesem Fall die Empfehlung.

Es gibt auch noch die Oberschule, wo die beiden Schulformen, Haupt- und Realschule zusammengefasst wurden.

Im Endeffekt sollen die Kinder nicht überfördert werden, das ist wichtigste.

 

 

Woher können die Eltern prüfen, welche Fremdsprachen die Schule anbietet? (weiterführenden Schulen)

In der Regel findet man das, wenn man die Homepage der Schule anguckt oder sich direkt in der Schule erkundigt. Die meisten Sprache die jetzt bei uns die Schule sind, ist erstmal Englisch die Grundsprache, das wird schon in der Grundschule spielerisch begonnen. Dann gibt es auch, nicht überall, aber hauptsächlich Französisch, Spanisch und Latein. Das sind die Fremdsprachen, die am meisten angeboten werden. Am Phoenix-Gymnasium wird auch Russisch angeboten.

 

Finden Tag der offenen Tür an Schulen 2021 statt?

Nein, leider dieses Jahr wegen Corona nicht. Aber es gibt einige Schule die das Digital anbieten.  Man muss auf der Homepage der Schule angucken.

 

Gibt es ein Schul-Ranking für Wolfsburger Schulen?

Nein, offiziell gibt es keine Noten für die Schulen. Es gibt auf der Homepage Bewertungen von den Eltern, aber das ist dann natürlich sehr persönlich.

 

Kann man sich an mehreren Schulen gleichzeitig anmelden?

Es wird eigentlich gebeten, das Kind nur an einer Schule anzumelden. Ausgenommen sind die privaten Schulen, wie z.B. die Neue Schule. Diese machen ein extra Anmeldeverfahren.

 

Was passiert, wenn das Kind kein Platz an der gewünschten Schule bekommt?

Das kann natürlich passieren und dann muss man im Grunde an eine andere Schule ausweichen. Man kann sich meistens auf Wartelisten schreiben lassen, aber man kennt die Chancen nicht.  

 

Ein Kind ist auf einem Gymnasium oder Realschule und während des Schuljahres merken die Eltern oder Schüler, dass es nicht die richtige Schulform sei (unter/ Überfordert) wann kann ein Wechsel stattfinden?

Grundsätzlich ist immer Schulwechsel oder Schulformwechsel nicht mitten im Schuljahr folgen, sondern zum Halbjahr (ende Januar) oder zum Sommer (nach den Sommerferien).

Wenn das aber so ein Härtefall ist, dass das Kind völlig überfördert ist, kann es natürlich mit der Schule diskutiert werden.

 

Begriffe: Städtische Trägerschaft oder Freie Trägerschaft: was bedeutet das für die Eltern/Kinder?

Für die Eltern/Kinder macht es grundsätzlich keinen Unterschied. In kirchliche Trägerschaft bedeutet es z.B., dass Gottesdienst besucht wird oder dass es Kirchenfeste und Religionsunterricht gibt, aber ansonsten von Konzept her, von Lehrplan, was gelernt wird, ist gleich mit den städtischen Schulen.

 

Ganztagsschule, offene Ganztagsschule oder teilgebundene Ganztagsschule: gibt es eine direkte Verbindung zur Schulform? (zum Beispiel: alle IGS sind Ganztagsschule?)

Teilgebundene heißt, dass es verbindliche Tage am Nachmittag auch Schulunterricht gibt. Offene heisst, die Eltern können sich entscheiden wie viel Tagen sie möchten das Kind Nachmittag anmelden oder auch gar nicht. Es gibt 3 Grundschulen die teilgebundene sind, aber das meiste sind offenen Ganztagsschulen und da kann man aussuchen, ob das Kind Nachmittag angemeldet wird oder nicht.

 

Wie unterscheidet sich die Fachhochschulreife zum Abitur?

Ein Schüler auf den IGS, der sich entscheidet die 13Kl. nicht weiterzumachen hat schon die Fachhochschulreife?

 

Fachhochschulreife hat man nach Klasse 12, wenn man nicht mehr weitergehen möchte, also wenn man das Abitur nicht machen möchte oder wenn man meint, man schafft es nicht genau. Für manche Dinge braucht man nicht unbedingt das Abitur, wie z.B. an einer Fachhochschule zu studieren. Man hat eine gute Grundlage um im Studium oder Beruf zu starten.

Wenn man das Abitur nach der 13.Klasse macht, hat man aber auch die Möglichkeit auf eine Universität zu gehen.

 

Was ist der Unterschied zwischen Universität, Hochschule und Fachhochschule?

Universität und Hochschule sind einen Begriff, die bieten eine größere Auswahl von Studienbereich (z.B. Medizin kann man nur an der Universität studieren).

 

Besteht die Abiturnote nur aus den Abiturklausuren?

Nein, es hängt nicht nur an Abiturklausuren. Die Prüfungen gehen mit einem Drittel. Dann werden aber auch dazu die Ergebnisse (Zeugnisnoten) aus den Jahren 12 und 13 gezählt. Es wird insgesamt zusammengefasst, geteilt, ausgerechnet und dann hat man zum Schluss die Abiturnote.

 

 

Vielen Dank!

Mehre Information auf https://www.wolfsburg.de/bildung/informationen-fuer-eltern/schule/schulen-in-wolfsburg

bottom of page